Terrarienpflege


Die Reinigung des Terrariums gestaltet sich einfacher als gedacht denn Leopardgeckos haben eine praktische Angewohnheit. Sie suchen sich eine bestimmte Stelle im Terrarium an der sie ihre Hinterlassenschaft absetzen. Andere Tiere orientieren sich in der Regel danach und so machen alle an die selbe Stelle. Das kann aber auch lästig werden und zwar dann, wenn sie sich einen Felsvorsprung oder gar die Wasserschale dafür aussuchen. Mit einem einfachen Trick lässt sich das Tier davon überzeugen, sein Geschäft an der vom Pfleger gewünschten Stelle zu erledigen. Dafür muss man eigentlich nur die betroffene Stelle gründlich reinigen, ein paar Kothaufen nehmen und diese an die vorgesehene Stelle legen.
Mit viel Glück nimmt das Tier den neuen Platz zum Häufchen machen an.

 

Wöchentliche Pflege:

- Säubern der Kotplätze und schmutziger Einrichtungsgegenstände

- Reinigen und Auffüllen der Wasserschale

- Neubefüllen der Kalziumschale falls sie verschmutzt ist

- Nachbefeuchten der Wetboxen

- Sprühen wenn nötig (Häutung kündigt sich an oder Haut ist sichtbar trocken)

 

Jährliche Pflege:

- Wechsel des Bodengrundes während der Winterruhe

- Desinfektion und Reinigung des kompletten Terrariums

 

Urlaubspflege:

Ein Urlaub von 2-4 Tagen ist kein Problem, denn erwachsene, gesunde Tiere überstehen bis zu 2 Wochen ohne Futter und Wasser. Trotzdem sollte man bei längeren Abwesenheiten eine fähige Person mit der Terrarienpflege betrauen, denn es kann immer unvorhergesehene Notfälle geben.

 

© www.dm-geckos.de
© www.dm-geckos.de

Weiter zu: