Das Terrarium


Ein Terrarium ist ein verschlossenes Behältnis zur Tierhaltung, in dem für eine Tierart das erforderliche Raumklima erzeugt und zeitweise oder dauerhaft gehalten werden kann. Für Reptilien hat sich diese Haltungsmethode über viele Jahre bewährt.

 

Beim Terrariumkauf stellen sich einem Anfangs viele Fragen wie z.B.

- Aus welchem Material soll das Terrarium sein?
- Woher bekomme ich ein Terrarium?
- Eigenbau oder kaufen?
- Was brauche ich alles?
- Wie groß muss das Terrarium sein?
- Welche Technik gehört in ein Terrarium?
- Welcher Pflege bedarf das Terrarium und seine Bewohner?
- Was kostet mich das?



Mindestanforderungen an die Haltung von Reptilien


Das Tierschutzgesetz schreibt allen Haltern von Reptilien ganz klar vor, wie diese zu halten bzw. zu pflegen sind.
Daran MUSS man sich halten, sonst droht die Kontrolle durch einen Amtstierarzt und ggf. die Beschlagnahme der Tiere plus eine Anzeige mit strafrechtlichen Folgen.

 

§ 2 des Tierschutzgesetzes - Gültig seit 10. Januar 1997

Wer ein Tier hält, betreut oder zu betreuen hat:
 1. muss dieses seiner Art und seinen Bedürfnissen entsprechend angemessen ernähren, pflegen und verhaltensgerecht unterbringen
2. darf die Möglichkeit des Tieres zu artgemäßer Bewegung nicht so einschränken, dass ihm Schmerzen oder vermeidbare Leiden oder Schäden zugefügt werden.
3. muss über die für eine angemessene Ernährung, Pflege und verhaltensgerechte Unterbringung des Tieres erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten verfügen.

Das bedeutet:
Vor Kauf eines Reptils müssen Kenntnisse über die Biologie der betreffenden Art und die sich daraus ergebenden Haltungsanforderungen erworben,
sowie ein ausreichend großes und korrekt eingerichtetes Terrarium, für seine artgemäße Haltung vorbereitet werden.

 

Und hier findet ihr alle dafür nötigen Infos:

 

PS: Einfach auf die orangenen Schlagwörter klicken :-)