Aurora


Aussehen:
Hellgelbe Grundfarbe mit etwas dunkleren, beinahe orangenen Flecken. Relativ hohe weiße Flanken und heller Streifen entlang der Wirbelsäule (Dorsal Stripe) möglich. Vereinzelt unregelmäßige dunklere Punkte auf dem Kopf. Die Punkte sind NICHT schwarz aufgrund des Albino Gens. Beine weiß oder hellgelb möglich (durch W&Y Gen verschieden). Weißer, leicht rosafarbener Schwanz mit bräunlichen unregelmäßigen Punkten. Augenlider mit gelbem Lidstrich.
Die Tiere können aufgrund des W&Y Gens am ganzen Körper "Paradox Spots" ausbilden.

 

Genetische Combo:

- Bell Albino (Rezessiv)

- White & Yellow (Dominant)

 

Das steckt drin:

Bell Albino
Bell Albino
Bell Albino Jungtier
Bell Albino Jungtier
White & Yellow Jungtier
White & Yellow Jungtier
White & Yellow (W&Y)
White & Yellow (W&Y)


 

Augenfarbe:
Dem Bell Albino gemäß hat der Aurora eine perlmuttartig weißlich/ silber schimmernde Iris, welche mit roten Adern durchzogen ist. Die Pupille ist rot gefärbt. Die Augenlider haben den für W&Y charakteristischen gelben Lidstrich, hauptsächlich in den Augenwinkeln.


Herkunft/ Geschichte:

Hierzu ist leider nichts bekannt. Wie alle neuen Linien wurde der White & Yellow damals mit jeder bekannten Farbform gekreuzt um neue Linien zu erschaffen.

Die Bell Albino Combo hat hier wirklich schöne Tiere hervorgebracht.

Was muss man verpaaren um einen Aurora zu erhalten?

Da sich der W&Y dominant vererbt, muss nur ein Elternteil W&Y sein. Beim rezessiven Bell Albino müssen beide Elternteile zumindest het. Bell Albino sein.

 

Beispiele für die Verpaarung:

  • W&Y Bell Albino x Bell Albino (50% Chance)
  • W&Y Bell Albino x W&Y Bell Albino (75% Chance)
  • W&Y Bell Albino x W&Y het. Bell Albino (25% Chance)
  • W&Y het. Bell Albino x W&Y het. Bell Albino (12,5% Chance)
  • .....

Aussehen Jungtier:
Jungtiere schlüpfen je nach Inkubationstemperatur weißlich/ hellgelb mit rosa Fleckenzeichnung. Die Flecken dunkeln im Wachstum und je nach Haltungstemperatur nach und werden lila/beige. Sie verwachsen sich mit zunehmenden Alter, bis nur noch schattenhafte Flecken zurückbleiben.



Aurora RADAR


Aussehen:
Hellgelbe Grundfarbe mit etwas dunkleren, bräunlichen Flecken. Relativ hohe weiße Flanken und heller Streifen entlang der Wirbelsäule (Dorsal Stripe) möglich. Vereinzelt unregelmäßige dunklere Punkte auf dem Kopf. Die Punkte sind NICHT schwarz aufgrund des Albino Gens. Beine ganz oder teilweise weiß oder hellgelb möglich (durch W&Y und Eclipse Gen verschieden). Weißer, leicht rosafarbener Schwanz mit bräunlichen unregelmäßigen Punkten. Augenlider mit gelbem Lidstrich.
Die Tiere können aufgrund des W&Y Gens am ganzen Körper "Paradox Spots" ausbilden.

 

Genetische Combo:

- RADAR

↳ Bell Albino (Rezessiv)

↳ Eclipse (Rezessiv)

- White & Yellow (Dominant)

 

Bell Albino
Bell Albino
Eclipse
Eclipse
Eclipse
Eclipse
White & Yellow (W&Y)
White & Yellow (W&Y)


 

Augenfarbe:
Dem Bell Albino gemäß hat der Aurora RADAR eine perlmuttartig weißlich/ silber schimmernde Iris, welche mit roten Adern durchzogen ist. Durch das Bell Albino und Eclipse Gen haben die Tiere rote Snake Eyes oder Full Eclipse Augen.
Das Full Eclipse kann "solid sein" oder sich zu Snake Eyes und noch weiter zurückbilden. Das ist stark von der Genetik der Eltern und Großeltern, sowie der Inkubations-/ und Haltungstemperatur abhängig. Die Augenlider haben den für W&Y charakteristischen gelben Lidstrich, hauptsächlich in den Augenwinkeln.


Was muss man verpaaren um einen Aurora zu erhalten?

Da sich der W&Y dominant vererbt, muss nur ein Elternteil W&Y sein. Beim rezessiven Bell Albino und Eclipse Gen müssen beide Elternteile zumindest het. Bell Albino udn het. Eclipse sein.

 

Beispiele für die Verpaarung:

  • W&Y Bell Albino Eclipse (Aurora RADAR) x W&Y Bell Albino Eclipse (Aurora RADAR)= (75% Chance)
  • W&Y het. Bell Albino het. Eclipse (W&Y het. RADAR) x W&Y Bell Albino Eclipse (Aurora RADAR)= (12,5% Chance)
  • W&Y Bell Albino Eclipse (Aurora RADAR) x Bell Albino het. Eclipse (het. RADAR)= (25% Chance)
  • W&Y het. Bell Albino het. Eclipse (W&Y het. RADAR) x W&Y het. Bell Albino het. Eclipse (W&Y het. RADAR)= 3,125% Chance)
  • .....

Fachbegriffe und Abkürzungen:

W&Y = White & Yellow

het. = heterozygot = trägt das Gen unsichtbar (im Genotyp).

Genotyp = Äußerlich nicht sichtbare Genetik, welche nur sichtbar weitervererbt wird, wenn man 2 Tiere mit den gleichen hets. verpaart.

Phänotyp = Genetische Merkmale sind sichtbar.
Rezessiv = Bezeichnung der genetischen Vererbung. Kann im Phänotyp und im Genotyp auftreten. Der Genotyp kann bei entsprechender Verpaarung zum Phänotyp werden.
Paradox Spots = Von der eigentlichen Farbe abweichende unregelmäßige Flecken, welche sich beim erwachsenen W&Y am ganzen Körper bilden können.
Dorsal Stripe = weißer/ heller schmaler Streifen auf dem Rücken entlang der Wirbesäule. Häufig bei Eclipse und W&Y.
White Sides = Weiße Flanken, häufig bei Eclipse und W&Y anzutreffen. Je nach Höhe spricht man auch von "High White Sides"
RADAR  = Bell Albino Form des RAPTOR.
Full = Komplett/ im Ganzen.

Solid = Solide = Bleibt auf Dauer bestehen.

Eclipse = Besondere Zeichnungsmerkmale welche rezessiv vererbt werden (Augen teilweise komplett gefärbt, weiße Socken, besondere Punkte, weiße Schwanzspitze).