Zeichnungsvarianten


Wir haben nun gelernt, dass die ersten Farbformen durch Linienzucht des Wildtypen entstanden. Durch Auslesezucht wurden die Zeichnungsvarianten erschaffen, die wir heute kennen. Dazu werden immer wieder Tiere mit den gleichen Merkmalen verpaart, bis das Merkmal gefestigt ist und alle Jungen so aussehen. z.B. das schwarze Querband auf der Nase beim Bandit. So wurden aus Punkten Bänder oder Streifen oder die Punkte wurden angeordnet.

Wildtyp Jungtier mit Banded Zeichnung
Wildtyp Jungtier mit Banded Zeichnung

Das Banded z.B. ist die ursprüngliche Zeichnungsvariante des Wildtyps. Sie verliert sich bei ihm größtenteils im Wachstum, wodurch er zum Schluss nur noch schwarze Punkte mit etwas Schatten an den ehemaligen Zeichnungsstellen besitzt. Die meisten Wildtypen sind heute noch Banded aber auch Boldstripe und Jungle und Abberant kommt häufig vor, weil sie oft aus Verpaarung von Farbzuchten mit dieser Zeichnung stammen.

 

Einige Zeichnungsvarianten haben sich also genetisch schon so gefestigt, dass sie von selbst auftreten nur weil irgendein Urahn das Merkmal trägt. Polygenetik lautet hier der Fachbegriff -> Die Gene bestimmen die Zeichnung.
Ich züchte z.B. gerne Farbformen mit Boldstripe Zeichnung, weil es mir gefällt. Genauso machen es viele Züchter vorwiegend bei der Farbform Mack Snow. Dadurch sind viele Mack Snow Nachzuchten heute Boldstripe, auch wenn die Eltern es vielleicht nicht sind.

 

Einige Zeichnungsvarianten haben Farbformen geprägt und die Farbform darf nur so heißen, wenn es diese Zeichnungsvariante aufweist z.B. das Patternless Stripe beim RAPTOR. So hat sie der Ur Züchter erschaffen und schreibt dies auch vor.

 

Super Hypo Tangerines (SHT) haben z.B. oft einen Carrottail (CT), wodurch der SHT zum SHTCT wird. Bei den Linienzuchten des SHCT z.B. beim Tangerine Tornado wird das CT nicht mehr genannt, weil es einfach zur Farbform gehört. Genauso ist es bei High White Sides beim White & Yellow und Eclipse oder bei den Paradox Spots beim White & Yellow.

 

Die Zeichnungsvariante bei Leos wird erst nach der Farbform genannt z.B. Tremper Albino Jungle oder Mack Snow Boldstripe.

Manchmal wird sie auch gar nicht genannt, weil sie...

  • Teil des Namens der Farbform ist-> RAPTOR (Patternless ORange), SHTCTB (Tangerine Carrottail Baldy), BEE (Black Eyed Enigma)
  • namensgebend für die Farbform ist z.B. beim Eclipse (rezessive Farbform) oder beim Boldstripe (Linienzucht des Wildtyps).

 Bitte verwendet sie niemals als reine Farbformbezeichnung wenn das nicht vorgegeben ist! Einen ''Banded'' oder ''Stripe'' gibt es nicht als Farbform!


Zeichnungsvarianten ohne Farbformbezug


Diese Zeichnungsvarianten können bei jeder Farbform vorkommen, die kein bestimmtes Zeichnungsmerkmal aufweisen muss.
Deren Name wird selten genannt und zwar nur dann, wenn er besonders selten bei einer Farbform ist z.B. Boldstripe Tremper Albino.

Er dient sozusagen als Wertsteigerung für das Tier. Natürlich wäre es wünschenswert, wenn man immer die Zeichnungsvariante immer angibt.

So muss der Käufer nicht lange suchen was er da hat ;-)

Banded
Zeichnung in Querbändern von Seite zu Seite angeordnet. Die Bänder erstrecken sich bis zur Schwanzspitze.

Abberant
Wie Banded, jedoch ist EIN einziges Band unterbrochen. Das kann am Rumpf oder am Schwanz sein.

Jungle

Flecken auf dem ganzen Körper verteilt angeordnet. Keine zusammen-hängenden Muster erkennbar. 

Boldstripe
2 breite Längsstreifen seitlich entlang der Wirbelsäule. Reicht vom Hals bis zum Schwanzansatz oder der Spitze.


Stripe
Längsstreifen mittig auf der Wirbelsäule. Reicht ununterbrochen vom Hals bis zum Schwanzansatz.

Reverse Stripe

Längsstreifen mittig auf der Wirbelsäule. Reicht ununterbrochen vom Hals bis zur Schwanzsspitze.

Broken Reverse Stripe
Längsstreifen mittig auf der Wirbelsäule, welcher ein oder mehrere Unterbrechungen aufweist.

Paradox
Andersfarbiger Fleck auf dem Körper der absolut nicht zur Farbform gehört. Von Geburt an vorhanden. 



Zeichnungsvarianten mit teilweisem Farbformbezug


Diese Zeichnungsvarianten kommen bei bestimmten Farbformen häufig vor, sind aber auch bei anderen Farbformen vertreten.

Deren Bezeichnung wird selten genannt und ist oft schon im Namen der Farbform enthalten oder charakteristisch zu ihr gehört.

High white Sides
Die Flanken sind ohne Zeichnung. Charakteristisch für White & Yellow, Eclipse und deren Combos.

Stonewashed
Verwaschene Zeichnung. Züchter ist JMG Reptile mit seinen Stonewashed Albino Linien.

Dorsal Stripe
Ein schmaler Streifen entlang der Wirbelsäule ist weiß. Häufig bei Enigmas, Eclipse und White & Yellows

Patternless

Komplett zeichnungsloser Körper. Charakteristisches Merkmal für z.B. Blizzards und Ember.

Patternless Stripe
Zeichnungsloser Rumpf, einzelne Punkte möglich.

Merkmal der Farbform Raptor.


Paradox Spot
Fleck auf dem Körper der farblich heraussticht.
Häufig bei der Farbform White & Yellow. Hier werden sie größer und mehr im Wachstum der Tiere.

Baldy (B)
Der Kopf ist komplett zeichnungslos. Bezeichnung wird ausschließlich bei den Hypo Linien verwendet.

z.B. Super Hypo Tangerine Carrottail Baldy (SHTCTB)

Carrothead (CH)

Kopf ist rot/orange gefärbt. 

Oft bei SHTCT Linienzuchten und Combos z.B. RAPTOR. Wird eigentlich nur genannt, wenn das Rot sehr intensiv ist und kein standard Orange...

Carrottail (CT)
Schwanzansatz ist mind. zu 30% Rot/ Orange gefärbt. Kommt bei der Hypo Linie (dem SHTCT) und fast allen Gelb/ Orangenen Linien vor z.B. Bell und Tremper Albino 

Speckled/ Spotted
Der Speckled hat eine große Anzahl kleiner Punkte auf dem ganzen Körper. Der Spotted hat große Punkte. Oft bei Wildtyp und Eclipse Combos mit Mack Snow



Zeichnungsvarianten mit vollem Farbformbezug


Diese Zeichnungsvarianten kommen ausschließlich NUR bei einer Farbform oder Linie vor.

Entweder sind es Linienzuchten, oder die Farbform selbst ist danach benannt und einzig sie selbst oder ihre Mischmorphe tragen das Merkmal.

Bandit (Linienzucht)
High Yellow (Wildtyp) Linienzucht mit wenig, jedoch kräftig schwarz umrandeter Zeichnung. Der kleine schwarze Querbalken auf der Nase ist charakteristisch. Wird auch als Boldstripe Bandit gezüchtet.
Im Bild ein Jungle Bandit.

 

High Yellow (Linienzucht)

Wildtyp Linienzucht mit gelber Grundfarbe die mehr oder weniger intensiv, aber deutlich erkennbar ist. Außerdem reduzierte schwarze Zeichnung und keine bzw. nur ganz wenig Zeichnung auf den Beinen.

Eclipse (Rezessiv)

Folgende Marker können Eclipse Tiere aufweisen:
- Snake Eyes oder ganz gefärbte Augen (Full Eclipse)

- Weiße Schwanzspitze
- Weiße ''Socken''

- Weiße Nasenspitze

- High White Sides

- schmaler heller Dorsal

Pied/ Piedlike (Eclipse)
Bei der Eclipse Linienzucht ''Pied'' ist die regelmäßige Zeichnung durch zeichnungslose Flecken unterbrochen.
Beim Piedlike ist das am Kopf der Fall, bis hinter die Augen. Beides betrifft hauptsächlich die Super Snow Eclipse Linie (Galaxy).

Redstripe (Linienzucht)

Ein Redstripe stammt aus Linienzucht des Hypo Tangerine. Er besitzt dem Namen nach einen hellen Dorsal Stripe, welcher mit einer roten oder rotbraunen Linie eingefasst ist. Carrottail ist oft vorhanden und einige Tiere sind intensiv rot.


Lavender (Linienzucht)

Linienzucht auf lilafarbige Zeichnung, hauptsächlich bei Mack Snows. Die Farbe verblasst im Alter. Der Name ''Lavender'' darf nur genutzt werden, wenn das Tier aus der Linienzucht stammt.

Abyssinian (Linienzucht)
Der Abyssinian stammt von Ron Tremper bei der Linienzucht von Eclipse und Raptor. Solche Tiere haben rote Venen in den Augen.
Etwas besonderes und fast nicht zu erkennen.

Pastel
Die Zeichnung ist intensiver und umrandet. Ron Tremper beschreibt es wie das entfernen eines Schleiers. Die Farbe strahlt regelrecht im Vergleich zu ''normalen'' Tieren gleicher Farbform.

Halloween Mask
Ein Halloween Mask entstammt einer Linienzucht, welche extrem kräftige, gut abgegrenzte Zeichnung auf dem Kopf hat. Es kann in jeder Farbform eingezüchtet werden. Im Foto ein Redstripe

Emerald/ Emerine

Emerald und Emerine sind Linienzuchten auf grünliche Farbe wie bei Lavender. Emerine sind Linienzuchten bei Tangerines z.B. Sykes Emerine, Green & Tangerine, G- Projekt, Blood Emerine.



Besondere Zeichnungsmerkmale zu oben


Diese Sonderformen der oben genannten Zeichnungsvarianten sind aufgrund ihrer Seltenheit teurer, als Tiere selber Zeichnungsvariante, die das Merkmal nicht aufweisen. Einige entstehen zufällig, andere entstammen Linienzucht oder bedürfen besonderen Zuchtbedingungen.

Gerne nennt man diese Besonderheiten, um den Preis eines Tieres zu steigern. -> 100% Carrottail, Chocolat Tremper Albino, Perfekt Boldstripe,...

Extreme Tangerine
Linienzucht auf orangene Körperfarbe die von der ursprünglichen Farbform abweicht oder viel intensiver ist als ursprünglich.
Diese Tiere haben oft auch Carrottail und Carrothead.

Boldstripe geschlossen am Schwanzansatz.
Einseitig geschlossen kommt häufig vor, beiseitig ist selten. Optisch der perfekte Boldstripe, erst recht wenn am Schwanzansatz gar keine Verbindung wär (Reverse BS)

100% Carrottail
CT hat fast jeder Tangerine, 100% CT jedoch erfordert Auslesezucht über Generationen oder kommt manchmal einfach vor.

Tiere aus Auslesezucht sind natürlich selten und teuer.

Chocolat Tremper

Chocolat entsteht wenn man einen Tremper Albino ''kalt'' bei 25- 26 Grad inkubiert. Die braune Zeichnung wird in diesem Falle schokoladenbraun und bleibt dies in der Regel auch.

Hyper Melanistic
Eine dunklere Hautfärbung als normalerweise. Die Wildtyp Linienzuchten Black Night, Black Pearl, Charcoal und Carbon sind besonders teuer. Im Bild 2 SHTCTB Jungtiere aus meiner Zucht